Die Limbogott Fanseite

Limbogott ist eine Band aus Hamburg, die seit 1999 begonnen haben der Welt das Fürchten beizubringen. Die Band besteht aus sechs Mitgliedern, die zwischendurch (2005) noch einmal geringfügig verändert wurden. Sie bezeichnen sich selbst als durchgeknallte Rockband, deren Eigenwilligkeit sich in ihrer Musik deutlich abzeichnet. Sie haben bereits mehrere Alben rausgebracht und auf vielen Festivals und Touren gespielt. Die Mitglieder - ein chaotischer Haufen - sind:

Lard Mason (voice, shouts, programming), Limbosonic (vocals), tb lemper (synths), tim machine (guitar), pharmaboy/hp nixon (drums), John spooler (guitars).

Limbogott ist Kult und hat einen unverwechselbaren, eigenen Stil geprägt. Bei den Live-Konzerten überzeugen die Jungs immer mit hervorragender und cooler Stimmung. Die Bandmitglieder sind extrem fanatisch und kennen kein Halten auf der Bühne. Ihr Wunsch ist es, ihre Energie auf das Publikum zu übertragen. Sie werden in einem Atemzug genannt mit Linken Park, Korn, Lim Bizkit und die Nine Inch Nails.                                                                                                                         

Alle Mitglieder kommen aus einem anderen Musikbereich und bringen unterschiedlichste Einflüsse in die gemeinsamen Produktionen. Deshalb auch die häufigen Gegensätze auf den Alben und die große Bandbreite an Musikrichtungen. Die Gemeinsamkeit finden die Jungs in ihrer Vorliebe für den Industrial der 90er. Aus der Musikrichtung heraus entstand der Wunsch, Limbogott zu gründen. Lard Mason hat die Gruppe dann ins Leben gerufen. Lars und Stefan machen die Lyrics und verarbeiten persönliche Erlebnisse und Träume in ihren Texten. Es soll keine eindeutige Message rüberkommen. Die Musik kommt einfach aus der Seele. Die Songs wurden immer tiefgreifender und emotionaler. Sie selbst nennen ihren Sound "New level shit".

Limbogott fusioniert die Soundwalls des Industrial mit den komplexen Grooves von Elektro und Drum'n Bass und packen Metalriffing dazu. Auf der Bühne bieten sie ein Inferno der Basslines, ein elektronisches Gewitter, und einem Gegensatz zwischen melancholisch-melodiösem Gesang und hochenergetischem Screaming. Industrial Rock, Industrial Electro, Industrial Metal - eine Trennung der einzelnen Richtungen ist schwer. Die Musikrichtung entsteht aus Taten der experimentellen und avantgardistischen Musik gepaart mit Aktionskunst. Einer der Hauptfaktoren ist die Provokation, die grenzwertig und kaum noch ertragbar ist. Sie irritieren und schockieren durch Darstellung von Bildern aus den Themenbereichen Gewalt, Sex, Tod, Siechtum, Krieg und ähnlichen Genres. Bei ihrer Musik findet man Klangbilder, die bedrohlichen und agressiven Lärm produzieren, der fast die Schmerzgrenze überschreitet. Hier soll eine Mischung aus Wahnwitz und Präzision zu Grunde liegen. Ihre Alben:

One Minute Violence - Electro Metal pur - ungestümer Sound - ein apokalyptischer Sturm

Spit or Swallow - brutaler und melodischer Industrial Metal - fette Gitarren, heftige Rhythmen, kalte Elektrosounds - ein böses, noisy und trashiges Album

Pharmaboy -  ein Album für Metal-, Punk-, Industrial-, Gothic- und Elektronik-Fans